Handelsbeziehungen mit Russland – wichtige Tipps

Die Welt rückt immer näher zusammen, das gilt auch bei Handelsbeziehungen mit Russland. Während man in Ländern innerhalb der Europäischen Union relativ problemlos Waren und Dienstleistungen austauscht, sieht es mit den Beziehungen zu Russland ein wenig anders aus. Deutschland ist nach wie vor ein sehr wichtiger Handelspartner für Russland und daran haben diverse Krisen in den letzten Jahren auch nichts geändert. Allerdings muss jedes Unternehmen, das sich für eine Kooperation mit Russland interessiert, über die Besonderheiten des anderen Landes Bescheid wissen. Dazu zählen nicht nur die Gepflogenheiten im Ausland, sondern auch die Formalitäten, die man bei Exporten nach Russland beachten muss.

Was gibt es bei deutsch-russischen Kooperationen zu beachten?

Handelsbeziehungen mit Russland – wichtige Tipps weiterlesen

Handel mit Kanada mit Hilfe von CETA und eTA

Das Land auf dem nordamerikanischen Kontinent spielt für Deutschland und die Europäische Union eine wichtige Rolle. Während es zwar nicht das Land mit den stärksten Handelsvolumina ist so rangiert es dennoch innerhalb der Top 10-Handelspartner. 2016 betrugen die Warenströme rund 64 Milliarden Euro wovon etwa 14 Milliarden alleine auf Deutschland entfielen.

Im aktuellen Streit um Freihandelszonen, Wirtschaftsunionen und vor allem protektionistische Zölle, der maßgeblich von den USA angetrieben wird, ist man sich als EU bereits seit 2017 mit Kanada einig. Ein seit 2009 verhandeltes Papier konnte 2014 abschließend formuliert werden und ist seit September 2017 in Kraft. Das in der deutschen Sprache als „Umfassendes Wirtschafts- und Handelsabkommen“ (englisch: Comprehensive Economic and Trade Agreement, kurz: CETA) bekannte Vertragswerk sieht vor allem den Abbau von Zöllen vor. Rund 98% der Waren sind seit 2017 zollfrei, wobei die verbleibenden Restriktionen sukzessiv abgebaut werden sollen.

Was bedeutet CETA für die Wirtschaftszone Europa?

Handel mit Kanada mit Hilfe von CETA und eTA weiterlesen

Worauf du bei einem China Import achten musst

Hast du dich bei einem China Import schon mal gefragt, wie es eigentlich rechtlich aussieht? Was sind die Voraussetzungen und welches Recht findet überhaupt Anwendung?

Ich bin kein Anwalt und habe von internationalem Handelsrecht wirklich keine Ahnung. Persönlich kann ich mir aufgrund der Distanz sowie der unterschiedlichen Mentalitäten aber vorstellen, dass das Vorgehen aus China nach Deutschland oder halt eben umgedreht von Deutschland aus nach China überaus spannend sein kann.

Sichere dich ab bei einem China Import

Spannung wollen wir ja bei unserem Geschäft überhaupt gar nicht, sondern wir wollen Geld verdienen. Insofern ist es die logische Konsequenz, dass du als Unternehmer das Risiko einer solchen Auseinandersetzung minimierst. Was macht da mehr Sinn als einen Agenten in China zu beauftragen sich die Sendung vor dem Versand beziehungsweise vor der Verschiffung zu überprüfen?

Natürlich kostet dieser Service Geld. Vielleicht macht es bei einem 1.000 Euro-Import auch nur wenig Sinn sich einen solchen Agenten zu suchen. Aber stell dir einmal vor, du hast einige 1.000 Euro-Bestellungen platziert, diese auch erfolgreich erhalten und dein Geschäft brummt. Damit du mehr verkaufen kannst und eine höhere Warenverfügbarkeit hast, entscheidest du dich für deinen ersten Container. 15.000 Euro ist die Ware darin wert. Würdest du bei diesem China Import nicht langsam darüber nachdenken ob du nicht einen Agenten einsetzt? Worauf du bei einem China Import achten musst weiterlesen

Fulfilment: Was heißt das eigentlich?

Fulfilment hört man immer wieder als Begriff, aber so richtig klar ist er dann doch nicht jedem. Heute möchte ich erklären, was Fulfiment ist und wie du es nutzen kannst.

Fulfilment als Option für Ortsunabhängige

Das Fulfilment by Amazon ist besonders für diejenigen interessant, die keine eigene Lagerhaltung nutzen wollen. Amazon bietet hier die Möglichkeit an, die Lagerhaltung und den Versand der Ware in den eigenen Warehouses zu organisieren. Für dich als Anbieter hat dies viele Vorteile.

So musst du bei einer Bestellung bei deinem Lieferanten einige, wenige Dinge beachten, bevor du diese in Richtung eines Amazon-Lagers schickst. Es ist enorm wichtig die Richtlinien von Amazon hier einzuhalten, damit deine Ware bei Ankunft auch vereinnahmt werden kann. So gilt es die Sendung entsprechend zu kennzeichnen und beim Öffnen die Zuordnung zu einem Amazon-Kundenkonto zu finden. Fulfilment: Was heißt das eigentlich? weiterlesen

Amazon FBA Blog: die 3 Besten für dein FBA-Business

Amazon FBA Blog: ich stelle dir heute meine Favoriten vor!

Ich bin derzeit in der Vorbereitung einiger Artikel zu den Änderungen im Unionszollkodex. Hier gab es Ende 2016 einige Änderungen, die teilweise seit Januar 2017 bereits gültig sind.

Andere Änderungen sind für das Jahr 2017 geplant und haben schon ein konkretes Datum. Vor allem im Bereich der Verbindlichen Zolltarifauskunft stehen geplante Änderungen an, die dein FBA Business nachhaltig beeinflussen können. Nichts schlimmes – sehr positiv für dich und deine VZTA. Es geht darum, dass auch die deutsche Zollbehörden eine zeitliche Frist bekommen sollen, in der der Antrag für eine VZTA verbindlich bearbeitet werden muss.

Amazon FBA Blog als Informationsquelle für mich

Amazon FBA Blog: die 3 Besten für dein FBA-Business weiterlesen

Ich habe da mal eine Frage…

Der Beitrag heute wird ein wenig anders, als die bisherigen. Das hat einen für mich sehr wichtigen Grund: du! Lass es mich ein wenig erklären.

Ich schaue mir einmal pro Woche die Besucherzahlen für die Seite an. Seit einiger Zeit stelle ich dabei fest, dass die Zugriffszahlen steigen. Das ist erst mal positiv und bestätigt uns darin, dass wir relevante Inhalt erstellen. Verwundert bin ich aber über die durchschnittlich Verweildauer. Diese ist aus den organischen Suchanfragen heraus so gering, dass es eigentlich nicht möglich ist in der Zeit einen Blog-Beitrag zu lesen.

Meine Frage an dich: was können wir besser machen?

Mit welcher Erwartung kommst du auf die Seite und was würdest du dir wünschen?

Was stört dich?

Ich habe da mal eine Frage… weiterlesen

Amazon FBA Podcast – unsere drei Tipps!

Gibt es einen Amazon FBA Podcast, der dir viele und gute Informationen zum Thema bereit stellt? Erst einmal die gute Nachricht: ja die gibt es! Die schlechte Nachricht: sogar ziemlich viele!

Auf der Suche nach einem passenden Podcast wirst du auf itunes eine sehr große Auswahl finden. Wir wollen uns bei der Recherche darauf konzentrieren einen deutschsprachigen Amazon FBA Podcast zu finden. Wer bei itunes einfach mal den Begriff „FBA“ eingibt, wird eine Vielzahl verschiedener Podcasts finden. Amazon FBA Podcast – unsere drei Tipps! weiterlesen

Die Sache mit der Haftbarhaltung…

Was ist die Haftbarhaltung? Und was hat diese mit dem Zoll zu tun? Beides wollen wir dir im heutigen Beitrag erläutern und dir erklären, wie du darauf reagieren kannst. Um dir zu erklären wie du einen Transportschaden entsprechend bei deiner Zollerklärung geltend machen kannst, müssen wir die Geschichte aber ein wenig aufbauen. Lies also gerne weiter auch wenn du glaubst das es dich nicht betriff, das Gute kommt zum Schluss J

Was ist ein Transportschaden?

Die Sache mit der Haftbarhaltung… weiterlesen

Ab wann musst Du eine Intrastat Meldung abgeben?

Jeder Unternehmer ist dazu verpflichtet eine Intrastat Meldung abzugeben. Dabei handelt es sich um eine systemische Meldung an das Statistische Bundesamt über die innerhalb der Europäischen Union verbrachten Waren und Dienstleistungen. Diese sind wertmäßig zu erfassen und mitzuteilen, damit die europäischen Einzelstaaten mit Hilfe der Daten eine Außenhandelsstatistik erstellen können.

Wer muss die Intrastat Meldung abgeben?

Ab wann musst Du eine Intrastat Meldung abgeben? weiterlesen

Die verbindliche Zolltarifauskunft vZtA – Vorteile, Nachteile, Unterschiede

Was sind die wesentlichen Gründe für und Vorteile einer VZTA?

  • Rechtsverbindliche Auskunft, wie eine Ware in den Gemeinsamen Zolltarif der EU (Elektronischer Zolltarif „EZT“) einzureihen ist.
  • Zügige Zollabfertigung ohne Ermitteln der Zolltarifnummer.
  • Gewissheit und Planungssicherheit in Bezug auf die Höhe der Einfuhrabgaben wie Zoll und Einfuhrumsatzsteuer.
  • Einfachere Prüfung sonstiger Verbote und Beschränkungen (VuB) und dadurch
  • rechtzeitige Beantragung von für die Zollabfertigung nötigen Unterlagen.
  • 3 Jahre Gültigkeit ab dem ersten Gültigkeitstag in der gesamten EU.
  • Bindend für Zollbehörden und dich, den Inhaber.

Was bietet die vZtA nicht?

Die verbindliche Zolltarifauskunft vZtA – Vorteile, Nachteile, Unterschiede weiterlesen